Frank Keller, geboren 1973, fotografiert seit seinem zehnten Lebensjahr. Sein Großvater brachte ihm bei, was Symmetrie bedeutet, wie man mit Licht abbildet. Aber auch alle Techniken des analogen Fotolabors hat er hier gelernt.

In seiner Schulzeit war es maßgeblich die Kunstpädagogin Beate von Pückler, die ihm beibrachte, Fotografie als ein Leben aus dem Moment zu verstehen. Beate von Pückler entdeckte in ihrem Schüler das Talent und förderte ihn. Sie brachte ihm bei, dass im Statischen der Fotografie auch eine gewisse Lebensfremdheit, eine gewisse Lähmung stecken kann. Bei ihr lernte er, dass Fotografie Ausschnitte wählt und Sequenzen verewigt, die Grenzen zwischen Bewegung und Statik fließend sind.

 

 

Frank Keller arbeitet heute mit digitalen und analogen Kameras, in letzter Zeit erschließt er sich mit einer Foto-Drohne völlig neue Weltsichten. Kellers Arbeiten sind seit über zehn Jahren in verschiedenen Fotografie-Communities national und international präsent und haben dort viel Interesse gefunden. Erst seit ein paar Jahren zeigt er seine Bilder nun auch in klassischen Ausstellungen.

 

 

Frank Keller, born 1973, has been taking photos since he was ten. His grandfather taught him what symmetry means, how to image with light. But he also learned all the techniques of the analog photo lab here.

During his school days, it was primarily the art teacher Beate von Pückler who taught him to understand photography as a life in the moment. Beate von Pückler discovered the talent in her student and encouraged him. She taught him that in the static of photography there can also be a certain alienation from life, a certain paralysis. With her he learned that photography selects details and perpetuates sequences, the boundaries between movement and static are fluid.

Frank Keller now works with digital and analog cameras, and recently he has been opening up completely new worldviews with a photo drone. Keller's work has been present in various national and international photography communities for over ten years and has generated a lot of interest there. It has only been a few years now that he has been showing his pictures in classic exhibitions.

 

 

 

 

 

https://500px.com/frank1973

 

 

 

https://portfolio.fotocommunity.de/frankkeller

 

 

 

https://www.instagram.com/keller.photos.germany

 

 

 

https://www.instagram.com/my_episodic_memory